ProPSP Registerstudie

Molekulare Neurologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Jürgen Winkler

ProPSP Registerstudie

Projektleitung/Mitarbeiter: Dr. Franz Marxreiter/ Prof. Jürgen Winkler

Zusammenfassung der Studie:
Seit 2017 besteht die Einbindung der Bewegungsambulanz Erlangen in die deutschladweite Registerstudie ProPSP. In deren Rahmen werden das Auftreten und der Verlauf dieser Erkrankung durch regelmäßige Verlaufsuntersuchungen alle sechs Monate erfasst. Dadurch soll ein besseres Verständnis für diese seltene Unterform der Parkinson-Syndrome erzielt werden.

Ablauf der Studie:
Patienten mit Verdacht auf das Vorliegen einer PSP oder Patienten, welche von Ihrem Neurologen bereits die Diagnose einer PSP erhalten haben, werden im Abstand von 6 Monaten in einer ca. 2,5-stündigen Visite körperlich untersucht, zudem wird die geistige Leistungsfähigkeit geprüft. Darüber hinaus müssen Fragebögen zum Gesundheitszustand beantwortet werden. Die Daten werden in anonymisierter Form zentral gespeichert.

https://www.parkinson-gesellschaft.de/images/PDF/Flyer_ProPSP.pdf

Bei Interesse Kontaktaufnahme per E-Mail an: Susanne.seifertatuk-erlangen.de