Forschung zur Huntington-Erkrankung

Molekulare Neurologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Jürgen Winkler

Die Spezialambulanz für erbliche Bewegungsstörungen bzw. die Abteilung für Molekulare Neurologie am Universitätsklinikum Erlangen beschäftigt sich insbesondere mit der Untersuchung von neuronalen Stammzellen bei der Huntington-Erkrankung und der automatisierten Erfassung von Krankheitssymptomen. An folgenden Studien können interessierte Patienten und Angehörige derzeit teilnehmen:

  • Gewinnung von induzierten pluripotenten Stammzellen (iPSC) aus einer Hautprobe von Huntington-Patienten zur Generierung von patienten-spezifischen Nervenzellen
  • Automatisierte Analyse der Handfunktion bei der Huntington-Erkrankung mit Hilfe eines mit Sensoren ausgestatteten Schreibstifts (BiSP)
  • Sensorgestützte Analyse von Bewegungsmustern bei der Huntington-Erkrankung mit Hilfe automatisierter Ganganalyse (eGAIT)
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung