Riechstörung beim Parkinson-Syndrom

Molekulare Neurologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Jürgen Winkler

Riechtestung, funktionelle und strukturelle Bildgebung des olfaktorischen Systems werden zur Entwicklung eines Frühdiagnose-Komplexes untersucht. Während der klinische Riechtest schon Einzug in den Alltag der neurologischen Versorgung von Parkinson-Patienten gefunden hat, ist die Bildgebung zur Erfassung der gestörten ZNS-Systeme noch in der Entwicklung.

Kooperationen:
Prof. Dr. G. Schuierer, Zentrum für Neuroradiologie Universität Regensburg
Prof. Dr. Greenlee, Experimentelle Psychologie, Universität Regensburg

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung